Menü

 Vilshofen radelt!

 

Ob als Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit, Schule oder Ausbildung, für die Freizeit oder den Urlaub: Das Fahrrad liegt in Deutschland mehr denn je im Trend. Das Radverkehrsaufkommen hat während der Corona-Pandemie weiter zugenommen und gewinnt damit zusätzlich an Bedeutung. Über 80 Prozent der Deutschen nutzen das Fahrrad, 55 % halten es für ein unverzichtbares Verkehrsmittel. Damit sind wir eine der führenden Fahrradnationen. Immer mehr Menschen verzichten vor allem bei Distanzen von bis zu 15 Kilometern auf ihr Auto und nehmen stattdessen das Fahrrad. Gut so! Denn Radfahren entlastet die Umwelt und fördert die eigene Fitness. 

Und Vilshofen macht da keine Ausnahme. Auch hier wird mehr und mehr geradelt. Unter "Vilshofen radelt" gibt's Informationen rund um alle Aktivitäten hier vor Ort. Vilshofen nimmt bereits zum zweiten Mal an der bundesweiten Aktion "Stadtradeln" teil. In diesem Jahr wurden hier insgesamt mehr als. 185.000 km innerhalb von 3 Wochen geradelt. 

Radfahren im Winter fördert unsere Immunabwehr. Der Organismus wird abgehärtet und unser Immunsystem gestärkt. Die Kälte- und Wärmereize beim Radfahren im Winter haben den gleichen Effekt wie ein Saunabesuch. Wer im Wintern radelt kann sich hier über den aktuellen Winterdienst auf den Radwegen informieren.

Vilshofen ist zudem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK Bayern), die sich für mehr Radverkehr und somit für mehr Lebensqualität und Umweltschutz engagiert. Durch diese Mitgliedschaft sind wir Teil eines Netzwerkes und stehen in regem Austausch mit anderen Kommunen in Sachen Verkehrspolitik, erörtern gemeinsam offene Fragen und entwickeln Lösungen.

Informationen zu Cookies

Kontakt

Stadt Vilshofen an der Donau
Stadtplatz 27
94474 Vilshofen an der Donau
Tel. +49 (0)8541 208-0
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommunikation

  • Sicherer Dialog [>>
  • Sicheres Kontaktformular [>>
  • De-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zum Seitenanfang