Wer in Vilshofen an der Donau eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb zwei Wochen im Bürgerbüro an- bzw. umzumelden.

Der Meldepflicht unterliegt nicht, wer im Bundesgebiet für eine weitere Wohnung gemeldet ist und nicht länger als 6 Monate eine weitere Wohnung bezieht.

Bei Personen, die im Ausland leben und in Deutschland keine Wohnung innehaben, besteht die Verpflichtung zur Anmeldung nach Ablauf von 3 Monaten.

 

Wird der Wohnsitz ins Ausland verlegt, ist man verpflichtet sich innerhalb zwei Wochen abzumelden.

Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich.

Ein Wohnsitz der innerhalb Deutschlands verlegt wird, muss nicht abgemeldet werden, es reicht die Anmeldung in der neuen Gemeinde.

 

NOTWENDIGE UNTERLAGEN

Für Ihre An-, Um- oder Abmeldung bitten wir um persönliche Vorsprache im Bürgerbüro. Denken Sie daran, dass Ihre Dokumente geändert werden müssen. Ihr Personalausweis wird bei jeder An-, Um- und Abmeldung geändert. Der Reisepass wird nur bei An- und Abmeldung geändert.

 

GEBÜHR

Die An-, Um- und Abmeldung einer Wohnung ist gebührenfrei.

 

WOHNUNGSGEBERBESTÄTIGUNG

Beim Einzug in eine Wohnung, beim Wegzug ins Ausland und in den Fällen der ersatzlosen Aufgabe einer Wohnung ist eine Bestätigung des Wohnungsgebers erforderlich.

Wohnungsgeber ist, wer einem Anderen eine Wohnung tatsächlich zur Benutzung überlässt, unabhängig davon, ob dem ein wirksames Rechtsverhältnis zugrunde liegt.

Wohnungsgeber ist zum Beispiel der Eigentümer oder Nießbraucher, der die Wohnung vermietet oder die vom Eigentümer mit der Vermietung der Wohnung beauftragte Person oder Stelle. So können zum Beispiel Wohnungsbaugesellschaften Eigentümer sein und durch vertretungsberechtigte Mitarbeiter die Wohnungsgeberbestätigung abgeben, während Hausverwaltungen in der Regel als Beauftragte für den Eigentümer tätig werden.

Für Personen, die zur Untermiete wohnen, ist der Hauptmieter Wohnungsgeber. Der Hauptmieter ist auch Wohnungsgeber, wenn ein Teil einer Wohnung einem Dritten ohne Gegenleistung oder lediglich gegen Erstattung der Unkosten zur tatsächlichen Benutzung überlassen wird.

Der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person hat den Einzug oder Auszug der meldepflichtigen Person schriftlich mit Unterschrift oder gegenüber der Meldebehörde elektronisch innerhalb zwei Wochen zu bestätigen.

 

WEITERE DIENSTLEISTUNGEN