Menü

Ausstellung "100 Jahre Politischer Aschermittwoch in Vilshofen"

politischer aschermittwochDer politische Aschermittwoch in Vilshofen ist eine in ganz Deutschland einmalige Tradition und ein alle Jahre wiederkehrender Höhepunkt des politischen Geschehens in Bayern. Die Stadt Vilshofen feiert das Jubiläum mit einer Ausstellung in der Rathausgalerie, direkt am Vilshofener Stadtplatz. Der Bayerische Rundfunk überträgt hierzu ein entsprechendes Programm, welches unter dem Link 100 Jahre Politischer Aschermittwoch in Bayern [>> aufgerufen werden kann.

Politischer Aschermittwoch >>]

info8.2Engagement für Wild und Natur

Freilebende Wildtiere in unserer Kulturlandschaft bedürfen einerseits der Hege, andererseits der Regulierung. Das Jagdgesetz verpflichtet die Jäger zur Erhaltung eines artenreichen und gesunden Wildbestandes und zur Pflege und Sicherung seiner Lebensgrundlagen.

 

info8.1Jagd ist Pflicht, aber nicht immer darf gejagt werden

info8.3Dem Jagdgesetz unterliegen fast 100 Tierarten. Die Jägerschaft übernimmt die Verantwortung dafür. Viele dieser Tierarten dürfen, manchen müssen bejagt werden. Für Rehe und Hirsche besteht eine sogennante "Jagdpflicht". Die Untere Jagdbehörder am Landratsamt erlässt verbindliche Abschusspläne, in denen die Anzahl der Wildtiere festgelegt ist, die der Jäger zu erlegen hat. Auch Wildschweine, Wildenten, Füchse und Marder unterliegen dem Jagdrecht und dürfen bejagt werden. Für diese sogenannten jagdbaren Arten gibt es strenge Vorgaben, wann ein Abschuss zulässig ist. Die Jagd- und Schonzeiten richten sich nach den Brut-, Geburts- und Aufzuchtzeiten der einzelnen Arten.

 

Die Kunst des Jägers hat einen Namen: "Waidgerechtigkeit"

info8.6info8.5Die rund 50.000 Jäger und Jägerinnen in Bayern verpflichten sich, das Handwerk der Jagd fachgerecht auszuüben. Dabei kommt dem Tierschutz, insbesondere dem Schutz der Muttertiere, eine besondere Stellung zu. Moderne Waidengerechtigkeit steht für eine Jagd, die sich umfassend und nachhaltig für den Naturschutz einsetzt.

 

info8.7info8.10Jagd ist nicht nur Pirsch

Jäger engagieren sich ehrenamtlich in der außerschulischen Umweltbildung. Sie kümmern sich freiwillig um verunfalltes Wild oder helfen Wildlebensräume anzulegen. Zusammen mit den Grundstückseigentümern schützen sie z. B. Rehkitze davor, bei Mäharbeiten verletzt oder getötet zu werden. Die Jäger tragen gemeinsam mit dem Grundeigentümern nachhaltig zum Erhalt bedrohter Tierarten und Lebensräume bei.

 

 info8.4info8.9info8.8

 

 

 

 

 

Landesjagdverband Bayern
Bayerischer Jagdverband e.V.
Internet: www.jagd-bayern.de

info8.11

Mikrozensus 2019

mikrozensus 2019Pressemitteilung des Bayerischen Landesamtes für Statistik zum Start des Mikrozensus 2019.

Mikrozensus 2019 >>]

Mammo-Mobil in Vilshofen

mammo mobilBrustkrebsuntersuchungen (Früherkennungen) starten am 7. Januar 2019 - telefonische Terminabsprache möglich.

Pressemitteilung >>]

Push-Nachrichten-Funktion

bild 150x100Auf der Bürgerservice-App steht ab sofort die Funktion zum Erhalt von "Push Nachrichten" zur Verfügung.

Anleitung zur Aktivierung >>]

Vilshofener Wochenmarkt

Wochenmark LogotDer Wochenmarkt findet von März bis Dezember jeweils mittwochs (nicht im August) und samstags statt.

Fieranten und Angebot >>]

Bürgerladen in Vilshofen

StadtplatzEinladung zum Thema "Bürgerladen in Vilshofen" am 03.04.2019 im Gasthof "Wolferstetter Bräu".

Einladung Infoabend >>]

Earth Hour 2019

EarthHour2018Die Stadt Vilshofen beteiligt sich an der größten Aktion für Umwelt- und Klimaschutz am 30. März 2019.

Earth Hour 2019 >>]

Pressemitteilung ILE

ILE ManagerDie Integrierte Ländliche Entwicklung Klosterwinkel informiert über den Start der Social Media-Kampagne.

Pressemitteilung ILE >>]

Auszeichnung Top-Gemeinde

auszeichnung top gemeindeHervorragendes Engagement zur Aufrechterhaltung der Lebensqualität für die Bürger in Vilshofen an der Donau.

TOP-GEMEINDE >>]

Informationen zu Cookies

Kontakt

Stadt Vilshofen an der Donau
Stadtplatz 27
94474 Vilshofen an der Donau
  Tel. +49 (0)8541 208-0
  Fax +49 (0)8541 208-190
  E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang